0152 / 27982714
Über mich

Der Blog zu meiner Arbeit.

Sicherlich wollen Sie mehr über die Person erfahren, die Sie begleiten möchte.

Mein Name ist Katrin Micholka, ich bin Jahrgang 72 und komme gebürtig aus dem wunderschönen Brandenburg. Was ich noch bin:

• liebende Mutter,
• begeisterte Musikerin,
• erprobte Handwerkerin,
• kreative Tüftlerin,
• leidenschaftliche Texterin

und mit vollem Herzen Notfallseelsorgerin, Sterbe- und Trauerbegleiterin sowie Psychologische Beraterin und Hypnosecoach.

Meine Überzeugungen ...

Warum ich das mache

Ich wusste schon immer, dass es Menschen gibt, die Hilfe suchen, aber nicht, dass ich auch einmal einer dieser Menschen sein würde – das Leben hat mich Besseres gelehrt. Irgendwann kam auch der Zeitpunkt, selbst Hilfe anzunehmen und nach Lösungen zu suchen. Das eigene Empfinden den Tatsachen gegenüberzustellen und zu lernen, dass jedes Gefühl ein Ende hat, wie stark es auch sein mag, war ein erster Schritt.

Weiterlesen

Warum ich das mache…

Ich wusste schon immer, dass es Menschen gibt, die Hilfe suchen, aber nicht, dass ich auch einmal einer dieser Menschen sein würde – das Leben hat mich Besseres gelehrt. Irgendwann kam auch der Zeitpunkt, selbst Hilfe anzunehmen und nach Lösungen zu suchen. Das eigene Empfinden den Tatsachen gegenüberzustellen und zu lernen, dass jedes Gefühl ein Ende hat, wie stark es auch sein mag, war ein erster Schritt.

Dann habe ich erkannt, dass es immer einen Weg gibt – drumherum, querbeet oder aber mittendurch, wichtig ist nur, dass man ihn geht. Auch jeder kleine Schritt ist ein Schritt nach vorn und in eine Richtung. Man kann ängstlich, vorsichtig, aber auch offen und neugierig vorangehen, selbst wenn es eine beschwerliche, unbekannte und völlig neue Strecke ist…

Es ist eine ganz besondere Aufgabe, Menschen nicht nur auf ihrem letzten Weg, sondern auch bei einem Neustart begleiten zu dürfen – sei es aufgrund einer Erkrankung, eines Verlustes oder besonderen Umständen.

 

Dinge, die mir bei unserer Zusammenarbeit wichtig sind:

… dass wir Ihre Bedürfnisse und Lösungsstrategien herausarbeiten…
… zu wissen, dass jeder Mensch die Lösung seines Problems nur in sich selbst finden kann…
… Ihr Thema wertungsfrei zu betrachten und mich Ihrem Problem wertschätzend und lösungsorientiert zu stellen…
… zu erreichen, dass Sie den Weg, den wir gemeinsam beginnen, bald allein weitergehen
dankbar zu sein dafür, dass mir Menschen ihr Vertrauen schenken…

 

Ich glaube, dass

… positive Wertschätzung bedeutet, seinem Gegenüber ohne Kritik und Vorurteil zu begegnen,
… jeder Mensch mitsamt seiner Gefühlswelt und den daraus resultierenden Handlungen anzunehmen ist,
… die aus Erfahrung resultierenden Verhaltensweisen zu akzeptieren sind,
… man niemandem eigene Werte, Meinungen und Empfehlungen aufzwingen darf,
… die Lösung jedes Problems im Menschen selbst zu finden ist,
… der Erfahrungsschatz einen Weg aus der Krise verborgen hält,
… Trauer durchlebt werden muss und nicht umgangen werden darf,
… jeder Mensch in seiner ganzen Einzigartigkeit betrachtet werden muss,
… Ziele erreichbarer werden, wenn man sich innerlich darauf einstellt,
… es möglich ist, die Kontrolle über seine Emotionen zurückzuerobern,
… Vertrauen der erste Schritt ist, um das Rätsel zu lösen, das uns umgibt,
… man auch nach schwerem Verlust eine liebevolle Bindung zu einem geliebten Menschen bewahren kann,
… das Leben, welches du erträumst, darauf wartet, dass du es beanspruchst.

Die Begleitung anderer Menschen ...

Ich habe selbst erfahren dürfen, dass ein gutes Leben gelingt, je früher man die eigene Sterblichkeit spürt. Nach einer lebensverändernden Diagnose bin ich unnachgiebiger geworden, achte mehr auf Sinn und Wert meines Tuns, auf eigene Grenzen. Wenn Glücklichsein tiefes Erleben und Einsicht bedeutet, waren die letzten Jahre meine besten.

Weiterlesen

Ich habe selbst erfahren dürfen, dass ein gutes Leben gelingt, je früher man die eigene Sterblichkeit spürt. Nach einer lebensverändernden Diagnose bin ich unnachgiebiger geworden, achte mehr auf Sinn und Wert meines Tuns, auf eigene Grenzen. Wenn Glücklichsein tiefes Erleben und Einsicht bedeutet, waren die letzten Jahre meine besten.

Letztlich war es die Begleitung sterbender und trauernder Menschen, die mir den Weg wies und mich neugierig werden ließ auf Möglichkeiten der Begleitung. So bin ich auf die Themen Psychoonkologie und Hypnose gestoßen. Ich glaubte nicht von Anfang an auf die Wirkung, aber ich habe sie am eigenen Leib spüren dürfen und das faszinierte mich. Ich durfte verschiedene Vorgehensweisen erlernen, arbeite begeistert damit gearbeitet und habe festgestellt, dass meine Kreativität hier ein wahrer Schatz ist.

Nach und nach habe ich verschiedene Aus- und Weiterbildungen besucht, die ich gut in meine Arbeit integrieren kann, so auch das Beraten von Paaren, das Hypnosecoaching und letztlich das Thema Psychoonkologie und Gesprächstherapie nach Rogers. Immer wieder tauchte die Grundthematik „Trauma“ auf, so dass ich mich auch hier zusätzlich schulte, denn wenn wir ehrlich sind, haben wir alle Ereignisse in unserem Lebenslauf, die unsere Seele für einen Moment in den Ausnahmezustand versetzt haben.

Heute bin froh, dass

… es in schweren Zeiten Menschen gab, die mir zur Seite standen, geholfen haben und für mich da waren,
… ich den Mut hatte, Probleme aus mir selbst heraus zu lösen und Visionen zu entwickeln,
… ich immer ein Ziel vor Augen hatte, dass ich in meinem Tempo erreichen durfte,
… ich schlechte Zeiten durchlebt habe, damit sie mich später nicht überholen,
… ich jede Träne geweint habe, damit sie sich nicht wieder hinten anstellt,
… ich den Mut hatte, meinen Traum nicht nur zu träumen, sondern ihm entgegen zu gehen.

Warum ich zusätzlich mit Hypnose arbeite?

Wie kann man Menschen zum Umdenken bringen, Wissen über sich selbst vermitteln, ohne dass sie sich angegriffen und bevormundet fühlen? Ihnen Weisheiten und Metaphern zu eigen machen, die sie nicht nur zum Nachdenken bringen, sondern auch verändern können?

Durch Geschichten, Metaphern, Selbsteinsichten, manchmal verrückte Gedankengänge – die Verbindung vom körperlichen und emotionalen Hier mit dem, was dahinter liegen könnte. Ganz ohne Mühe, Vorgabe oder Muss – es kann wie von selbst Veränderung geschehen, denn der Hypnotiseur gibt nichts vor, sondern begleitet nur bei der inneren Suche.

Weiterlesen

Wie kann man Menschen zum Umdenken bringen, Wissen über sich selbst vermitteln, ohne dass sie sich angegriffen und bevormundet fühlen? Ihnen Weisheiten und Metaphern zu eigen machen, die sie nicht nur zum Nachdenken bringen, sondern auch verändern können?

Durch Geschichten, Metaphern, Selbsteinsichten, manchmal verrückte Gedankengänge – die Verbindung vom körperlichen und emotionalen Hier mit dem, was dahinter liegen könnte. Ganz ohne Mühe, Vorgabe oder Muss – es kann wie von selbst Veränderung geschehen, denn der Hypnotiseur gibt nichts vor, sondern begleitet nur bei der inneren Suche.

Ich arbeite mit Hypnose,

… weil mich die Einzigartigkeit, die unglaubliche Kreativität bei der Lösungssuche gerade in der Hypnose fasziniert,
… weil es mich begeistert, hautnah die unterschiedlichen Ausdrucks- und Verarbeitungsweisen unses Unterbewusstseins zu erleben,
… weil es mich glücklich macht mitzuerleben, wie Menschen ihre Träume wieder aussprechen,
… weil Wege und Mut gefunden wird, Vorstellungen – wenn auch vorerst nur in der Vorstellung – wahr werden zu lassen,
… weil ich erstaunt bin, welche Echtheit hinter den vielen verschiedenen Denk-, Sicht- und Lebensweisen verborgen ist,
… weil ich Fähigkeiten, wie feine Wahrnehmung, Kreativität und Intuition für diese Arbeit nutzen kann,
… weil es in der Hypnose nicht um allgemeines Wissen geht, sondern um eigene innere Weisheit,
… weil man sich selbst, seinen Gefühlen und Emotionen so nah ist,
… weil es so viel leichter ist, Dinge zu verändern und Ziele zu erreichen,
… weil man verloren Geglaubtes wiederfinden kann,
… weil die Lösung zu uns kommt, wenn wir es zulassen,
… weil dasUnterbewusstsein ungeahnte Macht hat, Dinge bewirken und tatsächlich verändern kann, wenn der Verstand sich ausruht.

und … weil Begleiten, Vertrauen, Hören, Sehen, Riechen, Schmecken, Fühlen, Spüren, Beachten, Ernstnehmen, Wertschätzen, Sich-öffnen, Raum-geben, Anregen, Zutrauen, Ermutigen, Gutes sehen, Erkennen und Einsetzen das Beste in uns herausholt.

Diese Erfahrungen durfte ich machen, nicht nur bei meinen eigenen Behandlungen, sondern auch bei der Begleitung anderer. Deshalb ist Hypnose für mich ein fester Bestandteil meiner Arbeit geworden. Der Verstand kann zwar Veränderung im Handeln erzwingen, aber letztlich ist er es nicht, der entscheidet, wie unser Körper reagiert, sondern unser trainiertes Unterbewusstsein.

Warum Begleitung / Coaching bei mir?

Niemand hat irgendwann ein Talent dafür entwickelt, Krisen zu bewältigen. Diese können plötzlich, langsam oder mit Ankündigung auf uns zukommen. Bestmögliche Unterstützung für Ihr Anliegen in Ihrem Tempo und auf Ihre Person zugeschnitten – das bekommen Sie von mir. Gemeinsam entwickeln wir eine Vision von dem, was Sie erreichen möchten, wenn Sie sich nicht mehr sicher sind. Ich helfe Ihnen dabei, den Blick nach Innen zu lenken, mit emotionalen Schmerzen umzugehen, Zuversicht zu entwickeln und eine andere Sicht auf Ihr Leben zu bekommen.

Weiterlesen

Niemand hat irgendwann ein Talent dafür entwickelt, Krisen zu bewältigen. Diese können plötzlich, langsam oder mit Ankündigung auf uns zukommen. Bestmögliche Unterstützung für Ihr Anliegen in Ihrem Tempo und auf Ihre Person zugeschnitten – das bekommen Sie von mir. Gemeinsam entwickeln wir eine Vision von dem, was Sie erreichen möchten, wenn Sie sich nicht mehr sicher sind. Ich helfe Ihnen dabei, den Blick nach Innen zu lenken, mit emotionalen Schmerzen umzugehen, Zuversicht zu entwickeln und eine andere Sicht auf Ihr Leben zu bekommen.

Ich war nicht immer Psychologische Beraterin oder Hypnosecoach. Durch eigene lange intensive und professionell begleitete Selbstreflexion habe ich den Prozess des Freilegens und Sortierens von Fakten und Emotionen an mir selbst erleben dürfen. Überforderung kenne ich sehr gut, ja und ich liebe das Leben. Für mich lohnte es sich immer, durch die Täler des Lebens zu gehen. Warum? Um am Ende belohnt zu werden. Viele meiner Fragen klangen mit, bis ich Antworten fand.

25 Jahre Tätigkeit im Bereich Gesundheitswesen haben mich nicht nur mit betrieblichen Abläufen, Schwierigkeiten und Herausforderungen vertraut gemacht, sie haben mich gelehrt, logisch und strukturiert zu denken und verantwortungsvoll im Umgang mit Menschen zu sein.

Einfühlungsvermögen und Lebenserfahrung lehrten mich eine wertschätzende und offene Haltung gegenüber meinem Umfeld – sei es auch, wie es ist. Meine Ausbildungen und die Arbeit als Sterbe- und Trauerbegleiterin sowie Notfallseelsorgerin zeigten mir, dass Wertschätzen, Aushalten, Zuhören, sich Herausnehmen und Zurückhalten in Ausnahmesituationen hilfreicher sind, als eigenes Intervenieren.

Wenn Sie gerade einen Verlust betrauern, z. B. Verlust von

• Partnern
• Haustieren
• Freundschaften
• finanzieller Absicherung
• Gesundheit
• Lebensinhalten
• Lebensqualität
• Lebensumständen
• Arbeitsstellen
• gewohnter Umgebung
• Fertigkeiten
• Gewohnheiten
• einer Funktion

oder auch den Auszug der eigenen Kinder oder andere lebensverändernde Ereignisse oder Umstände präsent sind und Sie Begleitung suchen, dann wäre ich eine Option.

Hauptsächlich sehe ich meine Aufgabe in der Begleitung und Betreuung von Menschen in schwierigen Situationen, ich kann jedoch auch mit oder ohne Hypnose an Themen,  die keinen Krankheitswert besitzen, aber

• emotionalen Druck ausüben,
• medizinisch nicht behandelbar sind,
• durch Stärkung des Immunsystems positiv beeinflussbar sind,
• stressbedingt zu gesundheitlichen Problemen führen können,
• zu Problemen in einer Beziehung beitragen,
• zur Herabsetzung des Selbstwertes führen,
• Konzentrationsschwierigkeiten verursachen,
• Ihnen das Gefühl geben, blockiert zu sein und zu seltsamen emotionalen Reaktionen führen,
• Ihre Motivation schwächen,
• beängstigende Auswirkungen haben,
• eventuell Ihre Selbstheilungskräfte vermindern,
• Schwierigkeiten beim Schlaf verursachen,
• Sie an einer Genesung hindern,
• Sie nicht so weiterleben lassen, wie Sie es gewohnt sind  und vieles mehr,

mit Ihnen arbeiten.

Aus- und Weiterbildungen

Selbstverständlich nehme ich regelmäßig an Fort- und Weiterbildungen teil.

Weiterlesen

Selbstverständlich nehme ich regelmäßig an Fort- und Weiterbildungen teil.

Heilpraktiker für Psychotherapie
(Heilpraktikerschule Isolde Richter)

Psychologischer Berater / Lebensberater
(Heilpraktikerschule Isolde Richter)

Trauerbegleiter Kinder / Erwachsene
(Heilpraktikerschule Isolde Richter)

Basisqualifikation Trauerbegleitung
(Thüringer Hospiz- und Palliativakademie)

Sterbebegleitung
(TWSD Weimar)

Notfallseelsorge
(PSNV Erfurt / Halle)

Hypnose I
(TherMedius Freiberg)

Hypnose II
(TherMedius Freiberg)

Hypnosecoaching
(TherMedius Bonn)

Psychoonkologische Beratung
(Thermedius Darmstadt)

Paarberatung
(TherMedius Darmstadt)

Gesprächspsychotherapie nach Rogers
(Thalamus Köln)

Entspannungstrainer/in
(MIFW Erfurt / Leipzig)

· Kursleiter Autogenes Training
· Kursleiter Progressive Muskelrelaxation
· Kursleiter Stressmanagement

Traumatherapie mittels Hypnose – Wundheilung für die Seele
(HypnoSchool Fulda)

Einführung ins EMDR zum Coaching
(TherMedius Berlin)

Stressbewältigung
(Heilpraktikerschule Isolde Richter)

(Reiki I und II)

 

geplant für 2020
Lerncoach
(Heilpraktikerschule Isolde Richter)

Weiterbildung zur Kindertrauerbegleitung

Referenzen

Auch wenn es Ihnen wieder besser geht und unsere Zusammenarbeit beendet ist, freue ich mich über ein Feedback. Gern können Sie mir HIER eine kurze Rückmeldung geben. Ich bitte um Ihr Verständnis, dass ich nicht alle Rückmeldungen einstellen kann.

Weiterlesen

Auch wenn es Ihnen wieder besser geht und unsere Zusammenarbeit beendet ist, freue ich mich über ein Feedback. Gern können Sie mir HIER eine kurze Rückmeldung geben. Ich bitte um Ihr Verständnis, dass ich nicht alle Rückmeldungen einstellen kann.

Magenband (September 2019)

Ich hatte 2 Termine bei Frau Micholka, anfangs war ich unsicher, ob das wirklich funktioniert, zumal ich der Meinung war, gar nicht in Hypnose geraten zu sein. Ich hatte das Gefühl, alles ganz bewusst mitzuerleben, auch wenn ich sehr entspannt war. Wir machten einige Übungen und wiederholten das nach 4 Wochen noch einmal. Was wir genau gemacht haben, weiß ich nicht mehr. Sie stellte viele Fragen während der Sitzung. Nach 2 Wochen bekam ich eine Hypnose-MP3, die ich regelmäßig hören konnte, was sehr schön war, auch wenn ich regelmäßig einschlief. Anfangs passierte nicht viel und ich nahm nach 2 Wochen nur 1,5 kg ab. Mit der MP3 hatte ich dann beim Essen ein seltsames Gefühl und wie gesagt, anfangs bemerkte ich keinen Unterschied. In den folgenden Wochen verringerte sich mein Gewicht allmählich. Mir wurde erklärt, dass es mit einer Geschwindigkeit passiert, die für mich und meine Gesundheit gut ist, das war dann wohl eher langsamer gut für mich. Ich bin also gespannt, wie es weiter geht. Die Sitzungen waren sehr angenehm, ich fühlte mich gut aufgehoben, sie arbeitet sehr behutsam und ist sehr empathisch. Ich fühlte mich sehr gut betreut, da ich jederzeit anrufen konnte.

Nachtrag: Es sind ca. 12 Wochen vergangen und ich habe mittlerweile 15 kg abgenommen, ohne negative Auswirkungen zu spüren. Hoffentlich kann ich mein Gewicht halten oder noch mehr abnehmen.

Versagen der Stimme bei Stress (März 2019)

Durch Dauerstress im Beruf hat sich eine Stimmblockade bei mir manifestiert, die bei geringster nervlicher Anspannung zum Stimmausfall geführt hat. Für mich als Berufsmusiker ist das fast am Rande der Berufsunfähigkeit. Ärzte konnten keine Hilfestellung geben, daher mein Versuch, mit Hypnose dem Horror entgegen zu wirken. Mit einer gewaltigen Portion an Vorurteilen und Zweifeln an der Wirksamkeit wagte ich trotzdem den Versuch.

Die Behandlung dauerte zwei Stunden. Meine Blockade war nach dieser Sitzung schon sehr weit zurück gedrängt, aber durch die regelmäßige Anwendung einer für mich erstellten Hypnose-MP3 konnte ich mein Problem wirksam bekämpfen. Kurz vorm zu Bett gehen hörte ich mir den Text über viele Wochen an. Die Wirkung verstärkte sich dadurch, bis zum fast kompletten Verschwinden meines Stimmproblems. Die letzten Prozente erreiche ich durch Selbstreflektion und dem Wissen, dass es sich bei meiner Erkrankung um keine körperliche Fehlfunktion handelt, sondern um einen stressbedingten Zustand, dem ich selbst entgegenwirken kann.

Lampenfieber (Januar 2019)

Ich bin Hobbymusiker und vor einem Auftritt immer sehr aufgeregt, je größer der Rahmen umso mehr. In Vorbereitung eines mir wichtigen Auftritts sind wir in Hypnose dieses Thema angegangen, ohne auf mögliche Ursachen einzugehen. Ich habe mich während und nach der Behandlung sehr wohl gefühlt- das Wichtigste war aber, dass sich mit nur einer Behandlung mein Lampenfieber zu angenehmer, leichter Aufregung/Vorfreude gewandelt hat und ich den gesamten Auftritt mit viel Spaß und ohne Stress über die Bühne bringen konnte.

Der Erfolg war absolut da, der Auftritt fand ca. 3 Wochen nach der Behandlung statt. Die Behandlung war sehr angenehm, Frau Micholka in jeder Phase des Hypnosegesprächs zurückhaltend präsent und konnte so auf alle meine Bilder adäquat antworten und Anregungen setzen.

Herzklopfen / Innere Unruhe (Dezember 2018)

Áls Ausdruck von Stress, der die Gedanken nicht zur Ruhe kommen lässt, Hypnosesitzung inclusive langem Vorgespräch und Figurenaufstellung zur Problemvisualisierung. Wir haben zwei Sitzungen durchgeführt, seitdem bin ich deutlich gelassener, zufriedener und zuversichtlicher und bleibe in Situationen, die mich früher eher gestresst hätten, im Gleichgewicht. Es war eine sehr schöne Atmosphäre während der Behandlung, die Ruhe und die für mich sehr angenehme Stimme von Frau Micholka waren sehr förderlich für die gelungene Behandlung.

Selbstunsicherheit, alte Glaubenssätze (Februar 2019)

Mein Sohn ist Abiturient, hat aber Schwierigkeiten bei der Konzentration. Dadurch erfasst er oft nicht den gesamten Unterrichtsstoff, ihm fehlt dann der Überblick, er verliert den Anschluss und damit jede Motivation. Die Ursache dafür haben wir in negativen Glaubenssätzen vermutet („Ich kann das nicht, ich schaff das nicht…“)

Mein Sohn hatte eine Hypnosesitzung, er empfand sie als sehr angenehm. Dabei wurden Glaubenssätze verändert, die möglichen Ursachen hierfür aber der gemeinsamen Absprache vor Beginn folgend nicht berührt.

Veränderungen zeigten sich zuerst in einer Verschlechterung seines Verhaltens/Einstellung. Nach ca. 2 Wochen war er tageweise deutlich zugewandter als früher, allerdings nicht kontinuierlich. Ab Woche 4 nach Behandlung zeigte sich eine Konstanz im positiven Bereich, in den Ferien hat er freiwillig tagelang an seiner Seminarfacharbeit geschrieben! Diese Einstellung hält seitdem an.

Da ich bei der Hypnose selbst nicht dabei war, kann ich nur meinen Eindruck aus den Gesprächen vor und nach der Behandlung wiedergeben. Alles war sehr angenehm, zielführend und völlig komplikationslos. Danke nochmal für diese professionelle Hilfe.